Pflegerenten-Versicherungen
Private Pflegevorsorge mit Kapitalbildung.
Besonders attraktiv kann diese Vorsorgeform bei höheren Vermögen und Einkommen sein.
Einmalanlagen und Sparpläne sind möglich, mit Verfügungsmöglichkeiten bei vollem Versicherungsschutz.
Image is not available
Slider

Tarif Pflegerentenversicherung 01

Kurz-Info

DIE PRIVATE PFLEGERENTEN-VERSICHERUNG

Eine Pflegevorsorge mit Kapital- und Überschussbildung.
Besonders empfehlenswert bei höheren Vermögen und Einkommen.

Die Pflegerentenversicherung

Der Vorteil der privaten Pflegerentenversicherung ist, dass Kapitalvermögen gebildet wird und im Leistungsfall i.d.R. ab dem Zeitpunkt der Pflegebedürftigkeit eine monatliche Rente zahlt, gegebenenfalls lebenslang. Je nach Gesellschaft und Tarif gibt es unterschiedliche Definitionen der Pflegebedürftigkeit und der Beitragszahlungsdauer.

Im Leistungsfall kann der Versicherte über die gesamte Pflegerente frei verfügen (Garantie und Überschussrenten). Es besteht somit keine Einschränkung, ob es sich um einen ambulanten oder stationären Pflegefall handelt (was überwiegend ein Nachteil in der Pflegetagegeldversicherung sein kann). Die monatlichen Beiträge zur Pflegerentenversicherung müssen ab dem Leistungsfall i.d.R. nicht weiter gezahlt werden, da der Versicherer diese übernimmt und den Versicherungsnehmer von der Beitragszahlung freistellt (Ausnahme bei Einmalanlagen, denn die Prämien sind voll bezahlt). Es gibt jedoch Unterschiede, ab welchen Pflegegrad die Beitragsfreiheit Gültigkeit hat (Tarif abhängig). Die Beiträge sind über die gesamte Vertragsdauer recht stabil kalkuliert. Bei einer Pflegetagegeldversicherung muss man dagegen mit regelmäßigen Erhöhungen rechnen, da diese anders kalkuliert und einer anderen Rechtsgrundlage unterliegen. Zu beachten ist jedoch, dass ein Lebensversicherer die Überschüsse kürzen kann. Gute Anbieter von Pflegerenten-Versicherungen passen bei veränderten Gesetzesgrundlagen ihre Alttarife an, im Rahmen von Umstellungsangeboten. Je nach Gesellschaft gibt es Vor- und Nachteile zu beachten. So gibt es z.B. Unterschiede im geltungsbereich und Definitionen (nicht jede Pflegerentenversicherung erkennt das SGB an).

 

Ein großer Vorteil kann die Ansammlung von Überschüssen bedeuten. Ja nach Alter und Tarif (.z.B. Sofort-/Einmaleinzahlung) kann bis weit nach dem regulären Renteneintritt neben dem abgesicherten Risiko auch ein Kapitalvermögen aufgebaut werden, so dass das das Gesamtkaptiel (Rückkaufswert) den Einzahlungen sogar wesentlich übersteigen kann (i.d.R. nach 10 bis 12 Jahren). Für die Zeit der kapitalen Verfügbarkeit kann besonders durch die Ausgliederung des finanziellen Pflege-Risikos in die Pflegerente das gesamte Privatvermögen geschützt werden. Es ist dem Versicherten offen gestellt, ob er vor der Beendigung der Verfügungsphase (i.d.R. das 75. Lebensjahr) seinen Vertrag auflösen möchte. Aber bis zu diesem Zeitpunkt hat er in einem Leistungsfall lebenslangen Schutz und bildet Kapitalvermögen, oft sogar höher als bei heutigen festverzinslichen Bankanlagen (Stand 01.2018).


© 2008 - 2019 by Bert Heidekamp

Please publish modules in offcanvas position.